Bild eines Kristalls
Conower Salz

Die Geschichte des Berg- und Salinenwesens in Mecklenburg

Bei der Darstellung des Berg-und Salinenwesens in Mecklenburg wird vor allem auf die Saline Conow eingegangen. Historisch wird die Zeit zwischen dem 14. und 20. Jahrhundert betrachtet.

Persönlichkeiten des Bergbaus und des Salinenwesens in Mecklenburg

Es werden hier zwei der erfolgreichsten Persönlichkeiten auf dem Gebiet des Salinenwesens und des Bergbaus in Mecklenburg vorgestellt.

Die Gewinnung von Kali- und Steinsalz in Mecklenburg

Urkundlich nachgewiesen ist die Salzgewinnung in Mecklenburg bereits seit Anfang des 14. Jahrhunderts.

Im Folgenden werden Suche, Erkundung und Gewinnung von Kali- und Steinsalz in Süd-West-Mecklenburg dokumentiert.

Retrospektive zur Verwahrung des Kalischachtes Friedrich Franz Lübtheen

Es werden die Planung , Durchführung und Ergebnisse der in-situ-Verwahrung der Schachtröhre des Kalibergwerkes Lübtheen vorgestellt. Diese Maßnahmen waren seinerzeit ein Novum der Schachtverwahrung. Im Ergebnis umfangreicher Nachuntersuchungen wird die Bergbau- und öffentliche Sicherheit für die Zeit von mind. 200 Jahren ausgewiesen.

 

Das Abteufen des Kalischachtes Herzog Regent Jessenitz

Das Abteufen des Kalischachtes Herzog Regent Jessenitz gelang erst nach Überwindung extrem schwieriger geologischer Bedingungen und dauerte über 15 Jahre. Mit diesem Beitrag sollen Einfallsreichtum und Ausdauer der seinerzeit tätigen Bergleute gewürdigt werden. Schacht Jessenitz war zudem auch der erste Kalischacht der Welt, bei dessen Verteufen das Gefrierschachtverfahren zur Anwendung kam.

Dieser Beitrag ist dem 20jährigen Bestehen des Bergamtes Stralsund gewidmet.

Torfgewinnung und -veredelung 1945 bis 1990

Vorgestellt werden die Gewinnung und die Veredelung von Torf in den Jahren 1945 bis 1990 im Land Mecklenburg- Vorpommern resp. im ehem. Bezirk Schwerin; von den Anfängen des Torfabbaus unter sowjetischer Besatzung per SMAD-Befehl bis zur politischen Wende 1990. Des Weiteren wird die Arbeit der Planungsgesellschaft für Torfgewinnung Schwerin, des Moorwissenschaftlichen Instituts Rostock und des VEB Norddeutsche Torfwerke Schwerin gewürdigt.

Die Braunkohlenlagerstätte Malliß

Das tertiäre Braunkohlenvorkommen bei Malliß (Kreis Ludwigslust) wurde von 1820 bis 1960 (mit Unterbrechungen) untertägig abgebaut. 

In meinem Sachbuch "Der Mallißer Braunkohlenbergbau" werden auch die vom Bergamt Stralsund initiierten umfangreichen Sicherungs-/Sanierungsarbeiten in diesem Bergbauareal (Überwachung: Stand 2015) dokumentiert.

Die Berechnung salinarer Auflösungserscheinungen

Grundlage jeder bergschadenkundlichen Beurteilung planmäßig zu flutender bzw. bereits ersoffener stillgelegter bergbaulicher Anlagen des Kali- und Steinsalzbergbaus ist die Abschätzung des Ausmaßes künftiger bzw. bereits stattgefundener Auflösungen an der Grubenhohlraumkonfiguration bzw. in dessen Deckgebirge.

Chemische Aspekte an stillgelegten Kali-u. Steinsalzbergwerken

Die physikalisch-chemischen Kenntnisse über die Systeme der ozeanischen Salze bieten die Basis für einen chemischen Beitrag zur bergschadenkundlichen Beurteilung von gefluteten bzw. stillgelegten Kali-und Steinsalzbergwerken.

Retrospektive zur Senkungsprognose der Stadt Staßfurt

In den Jahren 1977/78 wurden zur weiteren Klärung der Senkungserscheinungen im Stadtgebiet von Staßfurt
5 Bohrungen niedergebracht. Aus denen wurden Lösungsproben entnommen, welche der Verfasser 1979 auswertete.
Modernere Untersuchungen nach über 30 Jahren im Rahmen des Forschungsverbundvorhabens "Dynamik abgesoffener oder gefluteter Salzbergwerke und ihres Deckgebirgsstockwerkes" bestätigten bzw. erweitern sehr umfangreich die seinerzeitigen Aussagen zur Senkungsprognose.

 

Braunkohlengewinnung in der Prignitz

Bis zur Neubildung des Landes Mecklenburg-Vorpommern gehörte der nordwestliche Bereich der Prignitz (ehem. Kreis Perleberg) zum Bezirk Schwerin. Für die Überwachung/Sicherung des Altbergbaus in diesem Bereich war die Abteilung Geologie des Rates des Bezirkes Schwerin zuständig.

 

Lösungszutritte in die mecklenburgischen Salzbergwerke

ZGW-Artikel.pdf ZGW-Artikel.pdf (4,1 MB)

Sonstige Veröffentlichungen

Hier folgend weitere Dokumente/Veröffentlichungen zur Thematik "Bergbau in Mecklenburg, Thüringen und Sachsen-Anhalt";  siehe auch in der WIKIPEDIA unter:


http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Berginspektor

und speziell für Mecklenburg-Vorpommern:

 http://altbergbau.info